Nepal – das Land der Schneeriesen, der Tempel und Klöster, geprägt von grandiosen Bergmassiven

Gelegen zwischen den beiden asiatischen Supermächten Indien und China (Tibet), ist Nepal ein Land der Vielfalt, in dem die Verbindung von Gegensätzlichem in Natur und Tradition alltäglich ist. Dschungel und Hochgebirgskämme, Buddhismus, Hinduismus und alte Naturreligionen finden sich in diesem einzigartigen Königreich wieder.

Nepal Reisen

Nepal Reisen werden immer beliebter und die Himalaya Hochgebirgslandschaft zieht Reisende aus allen Teilen der Erde magisch an. Der wahre Reichtum Nepals an seinen Naturräumen, vom Tiefland über dichte Bergwälder bis hinauf in das Hochgebirge, ist dabei schier grenzenlos.

Nepal Trekking

Ein Trekking in Nepal kann ganz unterschiedlich aussehen, es reicht von kurzen Lauftagen mit viel Zeit zum Fotografieren, einem gemütlichen Mittagessen oder von Gedankenaustausch mit anderen Abenteurern bis hin zu Herausforderungen, die überwiegend physische Anstrengungen beinhalten.

Mount Everest Trekking

Die Everest Region, oftmals auch als Solu Khumbu Region bezeichnet, ist in der ganzen Welt für seinen höchsten Berg bekannt. Der Mount Everest, oder Sagarmatha wie ihn die Bewohner Nepals nennen, erhebt sich 8.848 m in den Himmel. Eine Trekking Tour zum Basislager des Mount Everest zieht Abenteurer aus der ganzen Welt an.

Höhenkrankheit

Begibt sich der Mensch in extreme Höhen ist dies eine Herausforderung an den Körper. Es zeigt aber auch, wie komplex die Adaptionsfähigkeit des Menschen an die Höhe ist, welcher gewöhnlich diese Erfahrung überleben wird. Im allgemeinen Sprachgebrauch als Höhenkrankheit bezeichnet, kann AMS (Acute Mountain Sickness) jeden Trekking Urlauber ab Höhen von 3.000 m befallen.

Himalaya

Der Himalaya, eine Zusammensetzung aus den beiden Sanskrit-Wörtern hima (Schnee) und alaya (Ort, Wohnsitz), erhebt sich wie eine 2.500 km lange Mauer in mehreren, beinahe parallelen Ketten über die Ganges-Ebene. Dieses Gebirge ist dabei so hoch, dass es die globale Zirkulation der Atmosphäre und somit auch das Wetter auf der ganzen Welt maßgeblich beeinflusst.

Nepal Klima

Das Klima Nepals wird wesentlich durch den Sommermonsun geprägt, der zwischen Juni und September den Grossteil der Niederschläge, ca. 80 bis 90 Prozent, mit sich bringt. Die Nachmonsunzeit, vor allem die Monate Oktober und November, sind ideal für Hochtouren. In dieser Zeit regnet es fast nie, die Tage sind warm, die Nächte kühl und es ist eine sehr gute Fernsicht vorhanden.

Land und Leute

Nepal ist ohne Zweifel ein Vielvölkerstaat. Eine offizielle Volkszählung im Jahre 2001 bezeugte, was unlängst bekannt war: über 100 verschiedenen ethnischen Gruppen und Kasten mit mehr als 70 differenzierten Sprachen und Dialekten leben in gegenseitiger Anerkennung miteinander. Mehr Informationen zu Land und Leute.