Nepal Reisen

Anzeigen

Nepal Reisen werden immer beliebter und die Himalaya Hochgebirgslandschaft zieht Reisende aus allen Teilen der Erde magisch an. Der wahre Reichtum Nepals an seinen Naturräumen, vom Tiefland über dichte Bergwälder bis hinauf in das Hochgebirge, ist dabei schier grenzenlos.

Auf Trekkingtouren im Bergland und Exkursionen in den Nationalparks der flachen Terai Zone erlebt der Reisende darüber hinaus die beeindruckende Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt Nepals kennen.

Visum

Nepal Bodnath

Bodnath ist ein Vorort im Nordosten von Kathmandu in Nepal

Für die Einreise nach Nepal ist ein gültiger Reisepass und ein Visum, welches am Flughafen in Kathmandu oder an der Grenze zu Nepal ausgestellt wird, notwendig. Einfacher ist es jedoch, sich dass Einreisevisum bereits vor Reiseantritt zu besorgen.

Ein Visumantrag kann in Deutschland bei der nepalesischen Botschaft in Berlin, sowie bei den nepalesischen Honorarkonsulaten in Stuttgart, München, Köln, Hamburg oder Frankfurt gestellt werden.

Die Touristenvisa gelten ab Ausstellungsdatum 6 Monate und sind innerhalb dieser Zeit ab dem Einreisedatum 15, 30 oder 90 Tage gültig. Zudem sind sie multibel, d.h. mehrfache Ein.- und Ausreisen aus Nepal sind möglich.

Bei Aufenthalten von z. B. 33 Tagen in Nepal würde sich ein 30 Tage Visum mit zusätzlicher Verlängerung um drei Tage, Beantragung vor Ort in Nepal, finanziell rechnen. Dagegen steht jedoch der Behördengang in Nepal, was zeitliche oder örtliche Schwierigkeiten bringen kann.

Kinderpässe bis zum 16. Lebensjahr werden mit Lichtbild anerkannt.

Reisezeit

Das Klima in Nepal ist grundsätzlich angenehm. Der Sommer fällt mit der Monsunzeit zusammen und erstreckt sich von Juni bis Oktober, der Rest des Jahres ist trocken. Der Frühling und der Herbst sind die angenehmsten Jahreszeiten. Im Winter gibt es Frost und in den Bergen liegt viel Schnee.

  • Winter: von Dezember bis Februar
  • Frühling: von März bis Mai
  • Sommer: von Juni bis Oktober
  • Herbst: von September bis November

Kathmandu Tal
Das Kathmandu Tal kann man das ganze Jahr über besuchen, weniger zu empfehlen ist allerdings die Monsunzeit von Juni bis Mitte/Ende September. Die schönste Zeit für einen Besuch des Kathmandu Tales ist der Herbst, in den Monaten Oktober und November, die Zeit nach dem Monsun.

Trekking
Die beste Jahreszeit für Trekking Touren ist Oktober bis November und Februar bis April.

Zeitverschiebung und Uhrzeit

Die Zeitverschiebung gegenüber der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt plus 4 Stunden und 45 Minuten. In Deutschland beginnt die Sommerzeit am letzten Sonntag im März und dauert bis zum letzten Sonntag im Oktober an. In diesen Monaten beträgt die Zeitverschiebung von Deutschland zu Nepal plus 3 Stunden und 45 Minuten.

Sehenswürdigkeiten

Nepal biete aufgrund seiner topographischen Lage und dem Wechsel vom Tiefland über das Mittelland bis hinauf in das Bergland mit der Himalaya-Kette, der Hochgebirgsregion Nepals, eine Vielfalt, die kaum zu übertreffen ist.

Kathmandu Tal
Kathmandu Durbar Square, Tempel, Bazar, Seitengassen
Bodnath (Boudha) buddhistischer Stupa
Patan Durbar Square, Tempel, Seitengassen
Pashupatinath (Pashupati) heiliger Hindu-Tempel, Leichenverbrennung
Dakshin Kali Opfertempel
Nargakot Aussichtspunkt Himalaya
außerhalb des Kathmandu Tales
Pokhara Städtchen, idyllische Landschaft, Fewa-See
Chitwan Nationalpark wilde Tiere
Everestgebiet, Solo Khumbu Flug oder Trekking
Langtang Tal Hochtal, wunderschöne Landschaft, Flug, Trekking
Helambu Gebiet Sherpa Dörfer, Trekking

Sprache

Offizielle Sprache ist Nepali, ein abgewandeltes Hindi in der Deva Nagari Schrift, dem Sanskrit angelehnt. Nepali ist jedoch nur für rund 40 % der Gesamtbevölkerung die Muttersprache, etwa 55 % können Nepali sprechen. Vier Prozent sprechen Newari, der Rest die verschiedenen Dialekte.

Als Tourist kommt man in Kathmandu und Pokhara mit Englisch sehr gut durch.

Auslandsreisekrankenversicherung und Impfungen

Eine Auslandsreisekrankenversicherung mit Luftrettung wird dringend empfohlen. Insbesondere im Hochgebirge unterschätzen viele unerfahrenen Trekker die Gefahr der Höhenkrankheit. Hier ist oftmals die Rettung in das nächste Krankenhaus per Hubschrauber erforderlich.

Impfungen

Durch einen richtigen Impfschutz, einem gesunden Körper und durch die Verwendung von sauberem Wasser verringert sich das Risiko auf eine Erkrankung in Nepal enorm. Eine Durchfallserkrankung ist dennoch fast unvermeidbar, egal wie vorsichtig man ist.

Es gibt keine offiziellen Impfbestimmungen bei der Einreise nach Nepal. Die folgenden Impfungen sollten aber in Betracht gezogen werden:

Basisimpfschutz

  • Tetanus – alle zehn Jahre auffrischen
  • Diphtherie – alle zehn Jahre auffrischen
  • Typhus – weit verbreitet in Nepal, eine Impfung ist notwendig
  • Polio – mit dem Arzt abklären
  • Hepatitis A/B – wird gewöhnlich über verschmutztes Wasser übertragen, alle zehn Jahre auffrischen

zusätzlicher Impfschutz

  • Meningitis – gelegentliche Fälle von Meningitis in Nepal; mit dem Arzt abklären
  • Malaria – wird ausschließlich von Anopheles Moskitos übertragen, welche im Terai und Mittelland (bis 2.000 m) existieren; kein Risiko in Kathmandu und beim Trekking, außer in geringeren Höhen während der Monsunzeit; verschieden Impfschutzarten mit dem Arzt abklären

Mit dem Hausarzt sollte mindestens 8 Wochen vor Reiseantritt ein persönlicher Impfplan abgeklärt werden.

Gesundheitssituation in Nepal

Der Großteil der nepalesischen Bevölkerung hat beschränkten oder keinen Zugang zur Infrastruktur. Aus diesem Grund ist die Gesundheitssituation dementsprechend schlecht. Einfache Krankheiten, welche normalerweise sehr einfach zu behandeln und zu heilen sind, enden oftmals tödlich.

Währung

Die nepalesische Währungseinheit ist die nepalesische Rupie (NR oder NPR). Eine Rupie besteht aus 100 Paisa. Banknoten staffeln sich in den Größen 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100, 500, 1000 NPR. Münzen gibt es in den Beträgen 1, 2 und 5 nepalesische Rupie, sowie 5, 10, 25 und 50 Paisa.

Für einen Geldwechsel sind nur Banken, Hotels und lizenzierten Wechselstuben zu empfehlen.

Reise- und Sicherheitshinweise

Die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise für Nepal findet ihr auf der Seite des Auswärtigen Amts.

Anzeigen